Seminar

Psychologie und Manipulation

Die erfolgskritischen Verhandlungsfaktoren

Referent:in

Thorsten Hofmann, Lehrbeauftragter für Verhandlungsführung und -psychologie

Thorsten Hofmann

Quadriga Hochschule Berlin

Termine

Online
08.12.2020
Online
22.03.2021
Berlin
01.12.2021
Kein passender Termin? Zum Update-Service
Frühbucherpreis
1690 €
ab 1190 € (zzgl. MwSt.)

Ihre Ansprechpartner:innen

Benötigen Sie Hilfe bei der Buchung oder haben Sie Fragen zu diesem Produkt? Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Stefanie Reinke

Stefanie Reinke

Seminarberatung & Organisation
T: +49 30 44729-509
Beschreibung

Über 75 % des Verhandlungserfolges haben mit Psychologie zu tun. Psychologische Konzepte sind die Grundlage von Manipulation, Täuschung, Wahrnehmungsverzerrungen und dem Auslösen von Emotionen. Sie zu kennen ist ein klarer Verhandlungsvorteil. Psychologische Taktiken, wie z. B. „Russian Twist“, „Experten isolieren“, „die Abhängigkeitstestung“, „Negative Projektionsfläche“, „Dritte-Mann-Manipulation“ oder „das kognitive Ankern“, sind Werkzeuge aus dem Baukasten der Psychologie, die genutzt werden, um Wahrnehmungsverzerrungen zu installieren, Teams auseinanderzubrechen, Emotionen auszulösen oder Schuldgefühle zu implementieren. Wer sie nicht kennt, ist diesen Werkzeugen am Verhandlungstisch schutzlos ausgeliefert. Doch wer sie erkennt, kann gegensteuern und sein eigenes Verhandlungsergebnis verbessern.

Programmübersicht

10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

  • Verhandlungspsychologische Taktiken kennen und einsetzen
  • Der Anpassungseffekt des ersten Angebotes
  • Kognitive Dissonanz im Preisgespräch
  • Risiken und Nutzen eines Beziehungsmanagements
  • Gruppendynamiken und Group-Thinking-Effekte lesen und nutzen
  • Elicitation – Die Psychologie der Motivanalyse
  • Verhandeln und Emotionsmanagement unter Stress: Unfairness, unsachliche Angriffe, Emotionen, Gesichtsverlust
  • Erkennen und Abwehren von Manipulationstaktiken
  • Den eigenen Zustand und den Zustand des Verhandlungspartners managen
Thorsten Hofmann

Thorsten Hofmann

Lehrbeauftragter für Verhandlungsführung und -psychologie
Quadriga Hochschule Berlin

Diese Weiterbildung im Überblick

Zielgruppe

An wen richtet sich die Veranstaltung?

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungspersönlichkeiten aus den Bereichen HR, Einkauf, Verkauf, Marketing, Politik, Recht und darüber hinaus an alle, die psychologische Hintergründe am Verhandlungstisch besser verstehen wollen.

Methode

Wie werden die Weiterbildungsinhalte vermittelt?

  • Impulsvortrag
  • Interaktion
  • Gruppenübungen
  • Videobeispiel

Lernziele

Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Sie lernen vertiefende Grundlagen der Verhandlungspsychologie kennen und anwenden.
  • Ihnen sind psychologische Manipulationstechniken bekannt.
  • Sie erkennen, welchen Wahrnehmungsverzerrungen Sie am Verhandlungstisch unterliegen und lernen damit zu arbeiten.
Seminar
Psychologie und Manipulation
Die erfolgskritischen Verhandlungsfaktoren

Referent:in

Thorsten Hofmann, Lehrbeauftragter für Verhandlungsführung und -psychologie

Thorsten Hofmann

Anmeldung

Ihre Ansprechpartner:innen

Für Fragen oder sonstige Anliegen, steht Ihnen unser Service-Team jederzeit zur Verfügung
Stefanie Reinke

Stefanie Reinke

Seminarberatung & Organisation
depak – Deutsche Presseakademie
T: +49 30 44729-509