• Home
  • 8. Tagung Redenschreiben
Presse- und Medienarbeit
Presse- und Medienarbeit

8. Tagung Redenschreiben

placeQuadriga Forum, Berlin
  • event28. März 2019

8. Tagung Redenschreiben

Quadriga Forum, Berlin
28. März 2019
1 Tag

8. Tagung Redenschreiben

Komplexe Welten – Schwierige Sachverhalte einfach darstellen

Am Anfang jeder Rede steht das Ziel: Was will ich erreichen? Welche Botschaften sollen hängenbleiben? Welche Emotionen möchte ich bei den Zuhörern wecken? Das Talent, ein guter Redner zu sein, ist nicht jedem in die Wiege gelegt. Derjenige, der sich scheinbar spielerisch leicht auf der Bühne bewegt, besitzt zwar einen Vorteil gegenüber zurückhaltenden Charakteren. Doch für inhaltliche Tiefe und Qualität einer Rede bedarf es stets Vorbereitung. Ein Vortrag muss zu Person und Kontext passen. Es braucht klare Botschaften – Take-Home Messages.  

Wie schreibt und hält man eine herausragende Rede? Dieser Frage geht die 8. Tagung Redenschreiben am 28. März 2019 in Berlin nach. Unter dem Motto „Komplexe Welten – Schwierige Sachverhalte einfach darstellen“ präsentieren Redenschreiber, Journalisten und Politiker Ansätze, wie man über Reden Botschaften lanciert, unterschiedliche Zielgruppen erreicht und überzeugend rüberkommt.

In Keynotes, Vorträgen und Workshops vermittelt die Tagung Praxiswissen – von den Basics bis zum letzten Feinschliff. Anhand von Best Cases zeigen erfahrene Redenschreiber aus Politik und Wirtschaft, wie Vorträge wirken und beeindrucken. Journalisten erläutern, worauf sie achten. Spielerisch wird es ebenfalls. Die Aufgabe: eine zweiminütige Rede vor Publikum halten.

Am Abend findet das VRdS* Salongespräch mit einem hochkarätigen Gast statt, wo die TeilnehmerInnen der Tagung recht herzlich eingeladen sind teilzunehmen.

Die Tagung wird gemeinsam vom VRdS* und der depak veranstaltet.

 

Verpassen Sie nicht die Stadtführung mit Peter Sprong "auf den Spuren großer Reden" am Vorabend am 27. März 2019 um 17:00Uhr.

 

 

*Verband der Redenschreiber deutscher Sprache

 

Programm
08:00 - 09:00

Einlass & Ausgabe der Tagungsunterlagen

09:00 - 09:15

Begrüßung

Jacqueline SchäferPräsidentin VRdS
Lisa ReuterModeratorin

09:15 - 11:45

Modul 1: Viel Gerede nichts dahinter – wie werden kompakte Botschaften vermittelt?

„Nur heiße Luft!“ Fällt Ihr Publikum dieses Urteil, war es keine gute Rede; vermutlich eher eine schlechte. Zu einer Rede gehört eine professionelle Vorbereitung. Einige Spitzenpolitiker arbeiten vor wichtigen Auftritten tagelang an ihrem Vortrag. In diesem Modul zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Rede aufbauen, wie sie Botschaften unterbringen und wie Sie zu ihrer Zielgruppe sprechen.

Sie lernen, wie eine Rede dramaturgisch aufgebaut sein sollte, wie Sie auf unterschiedliche Situationen reagieren und was das für Ihre Vorbereitung bedeutet. Wie lautet ein guter Einstieg? Was ist eine passende Abschlusspointe? Die Teilnehmer der 8. Tagung Redenschreiben können sich auf spannende Impulsvorträge, Workshops und Fallbeispiele freuen. Am Ende des Moduls „Viel Gerede nichts dahinter – Wie werden kompakte Botschaften vermittelt“ wissen Sie, wie Sie eine Rede erstellen und vortragen.  

09:45 - 10:15

Best Case

Warum redet die Politik ohne Pause und die Wirtschaft so selten? Was unterscheidet die beiden Welten voneinander und was gerade nicht? Wie entstehen diese unverständlichen Sätze für die Hauptversammlung? Und was macht man eigentlich, wenn das böse G-Wort alles überlagert?

Dr. David LerchVorstandsvorsitzenderBayer AG

09:45 - 10:15

Best Case

10:15 - 10:45

Best Case: Erfahrungsbericht – wie begleitet man eine komplexe Neuorganisation?

Dr. Florian KiuntkeRedenschreiberSiemens
Lydia BierwirthLeadership CommunicationSiemens

10:45 - 11:15

Kaffeepause

11:15 - 11:45

Keynote: Komplexe Themen: Zuspitzen, ohne populistisch zu werden

Je komplexer ein Thema ist, desto schwieriger ist es oft zu verstehen und zu vermitteln. Es ist selten möglich, alle Details aufzuführen. Stattdessen wird zugespitzt, um das Wesentliche verständlich zu machen: Emotionen kommen ins Spiel. Doch wie spitzt man zu, ohne populistisch zu werden? Wo liegt die Grenze zum Populismus? 

Prof. Dr. Dr. Michel Friedman Jurist, Publizist und Moderator

11:45 - 13:15

Workshop Session

11:45 - 13:15

Session 1: Botschaften entwickeln

Groß genug für Standing Ovations, klein genug für einen Bierdeckel: Klare Botschaften entstehen am besten schon vor dem Schreiben – durch Austausch, Diskussion und Blicke über den Tellerrand. 

Peter SprongGeschäftsführender GesellschafterSprongCom GmbH

11:45 - 13:15

Session 2: Neuro-Rhetorik – mit Hirn und Herz überzeugen

Das Gehirn ist das faszinierendste Organ des menschlichen Körpers: Milliarden Nervenzellen bestimmen unser Fühlen, Denken und Handeln. Die Neurowissenschaften gewinnen im Spurttempo neue Erkenntnisse, die auch für die Rhetorik von Bedeutung sind – und damit auch fürs Redenschreiben.
Die Hirn- und Kognitionsforschung hilft uns, die Wirkung unserer Wortwahl, Körpersprache und Stimme besser zu verstehen und unsere Überzeugungskraft zu erhöhen. Der Workshop macht diese Erkenntnisse auf unterhaltsame Weise anschaulich und für jeden sofort nutzbar.

Wolf ZinnRhetoriktrainer, Redenschreiber, Medientrainer OSK

11:45 - 13:15

Session 3: Vorbereitungen/Metaphern von Reden

Sie wollen einem Publikum vielschichtige, abgehobene, abstrakte Inhalte vermitteln? Dann sind Sprachbilder und Metaphern das ideale Transportmittel. Denn sie berühren und sie zeigen, statt zu erklären. Im Workshop entwickeln wir mit System passende Bilder zu vorgegebenen oder mitgebrachten komplexen Themen. 

Tanja FaustInhaberinSPiiK

11:45 - 13:15

Session 4: Nur noch kurz die Welt retten…hoffentlich…

Die Welt steht am Abgrund. Doch, dieses Mal wirklich. Die Lage? Aussichtslos. Grund zur Hoffnung? Vielleicht. Es ist jedenfalls einen Versuch wert. Wen wir jetzt brauchen? Na, Sie! Sie und Ihre Fähigkeit, mit Worten Zuversicht auszustrahlen.

Marc PetersRedenschreiberichdenkewassiesagen.de

13:15 - 14:15

Mittagessen

14:15 - 18:00

Modul 2: Botschaften verständlich rüberbringen

Im zweiten Modul „Positionierung in polarisierenden Zeiten verständlich erklärt“ wenden wir uns vorrangig politischen Fragestellungen zu. Am Ende einer Rede muss bei den Zuhörern etwas hängenbleiben.

Das zu erreichen ist umso schwieriger in einer Zeit, in der Polarisierung, Zuspitzung und das Verbreiten von Unwahrheiten zum Alltag gehören. Wie kommt man dagegen an? Ein Patentrezept gibt es nicht.

Doch Kommunikationsprofis sind sich einig: Es bedarf einer klaren Sprache und der Fähigkeit, komplexe Themen in griffige Botschaften zu packen. Seine „Key Messages“ mit konkreten Beispielen aus der Lebenswelt der Zuhörer unterfüttern, könnte eine Grundregel für eine gute Rede sein. Empathie für die Zielgruppe zeigen eine andere. Es darf auch mal persönlich werden! Was bleibt von einer Rede in 280 Zeichen? In der Welt von Social Media gilt es, diesen Punkt ebenfalls zu berücksichtigen.

14:15 - 15:00

Impuls: Europa: Totgesagte leben länger

Warum gilt das erfolgreichste Friedens- und Einigungsprojekt der Welt, der Friedensnobelpreisträger Europäische Union im öffentlichen Diskurs häufig als Langweiler-Thema? Vielleicht liegt es ja an denen, die diesen Diskurs pflegen und selten jenen zuhören, für die der Europäische Traum Selbstverständlichkeit geworden ist. 

Frank HofmannSenior KorrespondentDeutsche Welle

15:00 - 15:45

Impuls: Klare Botschaften in komplexen Zeiten

Vor noch nicht allzu langer Zeit konnten sich Rednerinnen und Redner schlicht noch an Martin Luther’s Appel halten: "Tritt fest auf, mach's Maul auf, hör bald auf". Heute sieht die Welt komplexer aus. Wo findet man noch festen Halt in unseren vielschichtigen, schnelllebigen Zeiten? Was muss, kann und darf man sagen? Und im Zeitalter sozialer Medien ist das letzte Wort auch dann noch nicht gesprochen, wenn der Schlussapplaus fällt. 
Vor diesem Hintergrund war es noch nie so schwer eine gute, wirksame und nachwirkende Rede zu halten. Aber gleichzeitig bietet unsere vielschichtige Welt eine immense Chance: Wo die Umstände immer komplexer, die Zusammenhänge immer verworrener, die Botschaften immer vielstimmiger werden, sucht die Öffentlichkeit verstärkt nach Halt und etwas das man sozusagen nach Hause tragen kann. Nach einer klaren Aussage, einem Commitment oder einer Wegweisung. Hier also liegen die Möglichkeiten des gesprochenen Wortes. Wo sonst in Zeiten elektronischer Medien trifft Sprache noch so unmittelbar auf sein Publikum?  In einem Impulsreferat wird Michael Behrens Rahmenbedingungen, Herausforderungen aber vor allem die Chancen des klaren Wortes erörtern. Seine These lautet: Noch nie haben die Menschen so sehr nach Mitnahme und Klarheit gesucht. Eine exzellente Rede kann dies bewerkstelligen. Was braucht man dazu? Was sind die neuen Trends beim Redenschreiben? Welche Botschaften erwartet das Publikum? Und was müssen Redner dafür aufbringen? Wir geben Antworten.

Michael BehrensJurist, Publizist und Moderator

15:45 - 16:15

Kaffeepause

16:15 - 18:00

Workshop Session Planspiel

Wie fühlt es sich an, im Wahlkampf aufzutreten und mit der eigenen Botschaft zu punkten? Wie findet man - auch unter Zeitdruck - die richtigen Worte, um zu überzeugen? Welche Rolle spielt ein Team, bei der Vorbereitung einer Rede? Das alles simuliert unser Planspiel: Die Teilnehmer werden in vier Gruppen eingeteilt, die fiktiven europäischen Parteien zugeordnet werden. In den Gruppen werden auf Basis eines Parteienprofils gemeinsam die Kernbotschaft für die jeweiligen Spitzenkandidaten herausgearbeitet und eine zweiminütige Vorstellungsrede geschrieben, die im Plenum vorgetragen und analysiert wird. Jede Gruppe arbeitet als kleiner Wahlkampfstab und unterstützt Rednerin oder Redner vom Auftritt bis zur Aussage.

Jacqueline SchäferPräsidentin VRdS
Anja MartinRedenschreiberin, Rezitatorin und Sprecherin des VRdSVerband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS)
Christian GascheSigma Communication

18:00 - 18:30

Wrap Up

19:30 - 23:00

Abendveranstaltung

Anmeldung

Teilnehmer

Person

Person
löschen

Person
löschen

weitere Person hinzufügen
Mögliche Zahlungsarten:
banktransfer wirecard checkout page cc

* Pflichtfelder

1 zzgl. MwSt.

Weitere interessante Angebote

Tagung / Kommunikationsstrategie und -management
6. Play-Konferenz Zusatz
placeQuadriga Forum, Berlin
  • event4. - 5. Februar 2019
Mehr Informationen
placeQuadriga Forum, Berlin
  • event21. - 22. Februar 2019
Mehr Informationen
Tagung / Kommunikationsstrategie und -management
16. Tagung Interne Kommunikation
place
  • event18. - 19. März 2019
Mehr Informationen
Tagung / Kommunikation und Marketing im Web 2.0
14. Social Media Management Tagung
placeQuadriga Forum, Berlin
  • event27. - 28. Mai 2019
Mehr Informationen